RME Babyface - 22-Kanal USB 2.0 High-Speed Audio Interface

Home > Computer Hard- / Software > Audiointerfaces > USB Audio


Musik Werbenetz - www.musica.at

Rme Babyface - 22-kanal Usb 2.0 High-speed Audio Interface

Hi End für den Schreibtisch und Mobile Recording - 22-Kanal USB 2.0 Audio Interface Blue Edition
RME Babyface - 22-Kanal USB 2.0 High-Speed Audio Interface: RME hat digitalem Audio seit Jahren ein Gesicht gegeben. Nachdem bereits unzählige Multifaces, Digifaces und Firefaces weltweit die Racks bevölkern, folgt nun die perfekte Lösung für den Schreibtisch und unterwegs, das Babyface. Ausgestattet mit den gleichen 192 kHz AD/DA-Wandlern wie andere RME-Geräte, sowie zwei Mikrofon-Vorverstärkern der Referenzklasse, bietet das Babyface nicht nur einen außergewöhnlichen Spitzensound in einem ultraportablen Designergehäuse, sondern ist zudem noch unabhängig von einer externen Stromquelle. Wer würde seinem Neugeborenen eine zweitklassige Ausstattung mit auf den Weg geben? Deshalb haben wir das Babyface nicht nur mit ADAT I/O, MIDI I/O und RMEs einzigartiger SteadyClock ausgestattet. Es verfügt auch über TotalMix FX, mit unzähligen neu entwickelten Features und Verbesserungen, wie 3-Band parametrischer EQ, Echo und Hall. Nicht zuletzt ermöglicht das Babyface auf Basis der neu entwickelten RME Hammerfall Pro Audio Core Technologie revolutionär niedrige Latenzen mit allen I/Os, und bietet eine Performance, die bisher bei USB Audio-Interfaces nicht möglich war.Features:10 Eingangs- / 12 Ausgangskanäle 2 x Analog Input 4 x Analog Output 1 x ADAT I/O oder 1 x SPDIF I/O optisch 1 x MIDI I/O 1 x USB 2.0 2 x Mic Preamp mit digital kontrolliertem Gain 1 x Hi-Z Instrumenten-Eingang TotalMix FX (EQ, Hall, Echo) Analog I/Os Die symmetrischen XLR I/Os und der Stereo-Kopfhörerausgang brillieren mit RMEs analogem Schaltungsdesign, welches außergewöhnliche gute Rausch- und Klirr-Werte garantiert. Im Zusammenspiel mit RMEs sensationeller SteadyClock(TM)  -Technologie für maximale Jitterunterdrückung und Clock-Refresh bietet damit auch das kleinste RME-Interface Sampleraten bis 192 kHz und einen SNR bis zu 115 dBA. High-End Mikrophonvorverstärker Beide digital kontrollierte Vorverstärker bieten einzeln schaltbare 48 Volt Phantomspeisung. Mit einem Verstärkungsbereich von 60 dB, davon 51 dB einstellbar in 3 dB Schritten, herausragender EIN-Performance auch bei kleinen Verstärkungswerten, und niedrigstem THD+N, übertreffen diese Preamps klanglich externe Geräte mit einem Mehrfachen des Preises des Babyface. Alle Pegeleinstellungen sind sowohl vollständig reproduzierbar als auch komfortabel per Software einstellbar. Digitale I/Os Das einzigartige Featureset des Babyface beinhaltet einen achtkanaligen ADAT-I/O mit SMUX-Unterstützung für bis zu 192 kHz. Der optische TOSLINK-I/O ist alternativ als SPDIF-I/O nutzbar. In Verbindung mit einem ADAT-Wandler, wie dem RME ADI-8 DS/QS oder dem OctaMic II, bietet das handliche Babyface unglaubliche 10 analoge Eingangs- und 12 Ausgangskanäle. Kopfhörer-Ausgang Der separat regelbare Kopfhörerausgang wird von einem eigenen DA-Wandler angesteuert und liefert ein überragendes Klangerlebnis der 192 kHz-Klasse. Obendrein ist er nicht nur am Gerät, sondern auch am Breakoutkabel verfügbar, und kann damit sogar als duale Abhörmöglichkeit fungieren. Der Abhörpegel auf einfachste Weise direkt am Gerät einstellbar, über den Select-Taster und den luxuriösen Drehgeber. Instrumenteneingang Nach Umschaltung eines Einganges in den Hi-Z Modus lassen sich eine Gitarre oder andere Instrumente direkt an das Babyface anschließen. Perfekt für eine spontane Notebook-Session ohne weitere externe Hardware. MIDI I/O Der integrierte MIDI I/O verwandelt das Babyface in ein Kreativwerkzeug mit universeller Einsetzbarkeit, um Musik ohne technische Beschränkungen machen zu können - wo immer man sich gerade aufhält. Perfekte Kontrolle Mit seinem zentralen Volumeregler und zwei Buttons fungiert das elegante Babyface als Kontrollstation für alle typischen Studioabläufe: Volume, Speicherung und Recall eines Referenzpegels, Dim, Eingangswahl, Eingangsverstärkung - der schnelle und intuitive Zugriff auf alle Funktionen hatte während der Entwicklung höchste Priorität. Die LED-Meter dienen sowohl als Levelmeter, Verstärkungsanzeige und Status-Indikatoren, und ermöglichen so eine präzise visuelle Kontrolle aller Eingangs-, Ausgangs-, Kopfhörerpegel, Verstärkungen und der Einstellvorgänge - direkt am Gerät. USB Made by RME Das Babyface verfügt über RMEs einzigartige USB-Pro-Audio-Technologie für revolutionär niedrige Latenzen an Mac und PC. Dafür nutzt es u. a. zwei getrennte Firmware-Versionen, die für das jeweilige Betriebssystem optimiert wurden. Die erreichbaren Latenzen sind schlicht sensationell*. Das Babyface ist kompatibel mit USB 3.0-Controllern. * Minimale Latenzen sind von dem jeweiligen Host-Rechner und der Applikation abhängig. Einzigartige Mobilität Das ultra-portable Babyface arbeitet ohne externes Netzteil, direkt per USB Bus-Power (einige Systeme könnten ein USB-Spezialkabel 2 auf 1 erfordern - wird mitgeliefert). Damit wird das Babyface zum perfekten Pro-Audio-Partner für mobile Live-Aufnahmen oder spontane Kompositionssessions. Selbst wenn es nur als besonders gut aussehender HIFI-Player benutzt wird ergänzt es jeden Notebook- oder Desktop-Rechner um professionellen Klang mit einer erfrischenden Benutzererfahrung.Anschlüsse auf der Rückseite Das Babyface verfügt neben den beiden optischen I/Os auf der Rückseite über einen 15-poligen Anschluss. Die daran mit oder ohne  ein spezielles Verlängerungskabel angeschlossene Kabelpeitsche verfügt über folgende Anschlüsse:4 x XLR symmetrisch (Analog I/O) 1 x 6,3 mm Stereoklinke für Kopfhörer (= Analog Out 3+4) 2 x DIN (MIDI I/O) Ein Breakout-Kabel mit unsymmetrischen Anschlüssen ist optional erhätlich (BO9632CMKH).Weitere Features:Sampleraten von bis zu 192 kHz auf allen I/Os (inclusive zwei ADAT-Kanälen mit SMUX4) Zwei digital kontrollierte Mic-Preamps in Hi-End Qualität Zwei symmetrische Universaleingänge für Line und Instrument SteadyClock für maximale Jitterunterdrückung und Clock-Refresh Direkte Bedienung am Gerät mit Volume-Encoder und Tastern TotalMix FX: neu entwickelter DSP-basierter High-End-Mixer mit Effekten Volle Mobilität dank Bus-Powered Betrieb DIGICheck: RMEs einzigartiges Meter- und Analysewerkzeug Peak/RMS wird für alle Kanäle in Hardware berechnet TotalMix FX Die nächste Generation von TotalMix bringt viele neue Funktionen und eine stark verbesserte Bedienbarkeit. Um alle Neuentwicklungen nahtlos zu integrieren wurde die Software komplett von Grund auf neu geschrieben. TotalMix FX erreicht nun nicht nur den Funktionsumfang von High-End Digitalkonsolen, sondern bietet obendrein auch integrierte Effekte, wie einen parametrischen 3-Band Equalizer plus Low Cut in allen Eingangs- und Ausgangskanälen. Das Babyface besitzt zudem einen separaten Send-Bus für alle Input- und Software Playback-Kanäle, der die Effekte Hall und Echo beschickt. Jeder Ausgangskanal besitzt einen FX Return Fader für die FX-Signale. Features/Unterschiede zu TotalMix (Classic):Neues Design und verbesserte Bedienbarkeit Control Room Section: Spezielle Abhörsektion für den analogen Hauptausgang (z. B. Studio-Monitore) und alle anderen Abhörausgänge (z. B. Phones). Alle Stereo-Ausgänge können als Quelle für Control-Room-Kanäle zugewiesen werden. Vier definierbare Gruppen für Solo, Mute und Fader Kanaldarstellung Mono oder Stereo Kanaloptionen: Stereobreite, MS Processing, Phase L/R Trim-Modus: Globale Gain-Einstellung für alle Routings eines Kanals zu Ausgängen. Diese Option erlaubt die Veränderung der Lautstärke aller Sends eines Kanals gleichzeitig, und entspricht somit einer Hardware Trim Funktion. Unbegrenztes Undo und Redo FX Sends und Returns: Ein Send-Bus für jeden Eingangs-/Playbackkanal mit Reverb/Echo Erweiterbare Kanalansicht für Kanalsettings und EQ Einstellungen Schmale Kanaldarstellung für alle oder ausgewählte Kanäle: spart Platz und erzeugt eine Meterbridge-Ansicht 2-Reihen-Ansicht (2 Row Mode): Reduziert die Höhe des Mixers auf zwei Reihen (ideal für kleinere Monitore) Darüber hinaus berechnet die DSP-Hardware RMS und Peak Level Meter für alle Audiokanäle ohne jegliche CPU-Last. Technische Daten:Eingang AD: 2 x XLR (2 x Mic/Line), servosymmetrisch. Ausgang DA (Main, 2 Kanäle): 2 x XLR, servosymmetrisch Ausgang DA (Phones, 2 Kanäle): 2 x 6,3 mm Stereoklinke unsymmetrisch (am Breakoutkabel und am Interface) Eingang Digital: 1 x ADAT optisch oder SPDIF optisch Ausgang Digital: 1 x ADAT optisch oder SPDIF optisch MIDI: 1 x MIDI I/O über Adapterkabel (2 x 5-pol DIN Buchsen), für 16 Kanäle Low Jitter Hi-Speed MIDI Dynamik AD: 108 dB RMS unbewertet, 111 dB(A) THD AD: < -100 dB (< 0,001 %) THD+N AD: < -98 dB (< 0,0012 %) Übersprechdämpfung AD: > 110 dB Dynamik DA: 112 dB RMS unbewertet, 115 dB(A) THD DA: < -104 dB (< 0,00063%) THD+N DA: < -100 dB (< 0,001%) Übersprechdämpfung DA: > 110 dB Eingangspegel bei 0 dBFS: +12 dBu Ausgangspegel @ 0 dBFS Line: +15 dBu Maximaler Ausgangspegel @ 0 dBFS Phones: +8 dBu Samplefrequenz intern: 32, 44,1, 48, 64, 88,2 kHz, 96 kHz, 176,4, 192 kHz Samplefrequenz extern: 28 kHz - 200 kHz Frequenzgang AD/DA, -0.5 dB: 5 Hz - 22 kHz (44,1 kHz) Frequenzgang AD/DA, -0.5 dB: 5 Hz - 34 kHz (96 kHz) Frequenzgang AD/DA, -1 dB: 5 Hz - 50 kHz (192 kHz) Jitter: Typisch < 1 ns für intern, ADAT In Jitterunterdrückung bei externer Clock: >30 dB (2,4 kHz) Jitter-Empfindlichkeit: alle PLLs arbeiten selbst bei 100 ns Jitter störungsfrei Treiberunterstützung:Windows 7 / Vista / XP SP2 (32 & 64 Bit) Ab Apple Mac OS X 10.5 (Core Audio)Comp. Hard- & Software > Audiointerfaces > USB Audio

Music and More Store

RME Babyface - 22-Kanal USB 2.0 High-Speed Audio Interface

MusicTime 4
MusicTime zum Schreiben von Musiknoten

Notensatz einfach und schnell!

RME Babyface - 22-Kanal USB 2.0 High-Speed Audio Interface

Home > Computer Hard- / Software > Audiointerfaces > USB Audio


Musik Werbenetz - www.musica.at

Rme Babyface - 22-kanal Usb 2.0 High-speed Audio Interface

Hi End für den Schreibtisch und Mobile Recording - 22-Kanal USB 2.0 Audio Interface Blue Edition
RME Babyface - 22-Kanal USB 2.0 High-Speed Audio Interface: RME hat digitalem Audio seit Jahren ein Gesicht gegeben. Nachdem bereits unzählige Multifaces, Digifaces und Firefaces weltweit die Racks bevölkern, folgt nun die perfekte Lösung für den Schreibtisch und unterwegs, das Babyface. Ausgestattet mit den gleichen 192 kHz AD/DA-Wandlern wie andere RME-Geräte, sowie zwei Mikrofon-Vorverstärkern der Referenzklasse, bietet das Babyface nicht nur einen außergewöhnlichen Spitzensound in einem ultraportablen Designergehäuse, sondern ist zudem noch unabhängig von einer externen Stromquelle. Wer würde seinem Neugeborenen eine zweitklassige Ausstattung mit auf den Weg geben? Deshalb haben wir das Babyface nicht nur mit ADAT I/O, MIDI I/O und RMEs einzigartiger SteadyClock ausgestattet. Es verfügt auch über TotalMix FX, mit unzähligen neu entwickelten Features und Verbesserungen, wie 3-Band parametrischer EQ, Echo und Hall. Nicht zuletzt ermöglicht das Babyface auf Basis der neu entwickelten RME Hammerfall Pro Audio Core Technologie revolutionär niedrige Latenzen mit allen I/Os, und bietet eine Performance, die bisher bei USB Audio-Interfaces nicht möglich war.Features:10 Eingangs- / 12 Ausgangskanäle 2 x Analog Input 4 x Analog Output 1 x ADAT I/O oder 1 x SPDIF I/O optisch 1 x MIDI I/O 1 x USB 2.0 2 x Mic Preamp mit digital kontrolliertem Gain 1 x Hi-Z Instrumenten-Eingang TotalMix FX (EQ, Hall, Echo) Analog I/Os Die symmetrischen XLR I/Os und der Stereo-Kopfhörerausgang brillieren mit RMEs analogem Schaltungsdesign, welches außergewöhnliche gute Rausch- und Klirr-Werte garantiert. Im Zusammenspiel mit RMEs sensationeller SteadyClock(TM)  -Technologie für maximale Jitterunterdrückung und Clock-Refresh bietet damit auch das kleinste RME-Interface Sampleraten bis 192 kHz und einen SNR bis zu 115 dBA. High-End Mikrophonvorverstärker Beide digital kontrollierte Vorverstärker bieten einzeln schaltbare 48 Volt Phantomspeisung. Mit einem Verstärkungsbereich von 60 dB, davon 51 dB einstellbar in 3 dB Schritten, herausragender EIN-Performance auch bei kleinen Verstärkungswerten, und niedrigstem THD+N, übertreffen diese Preamps klanglich externe Geräte mit einem Mehrfachen des Preises des Babyface. Alle Pegeleinstellungen sind sowohl vollständig reproduzierbar als auch komfortabel per Software einstellbar. Digitale I/Os Das einzigartige Featureset des Babyface beinhaltet einen achtkanaligen ADAT-I/O mit SMUX-Unterstützung für bis zu 192 kHz. Der optische TOSLINK-I/O ist alternativ als SPDIF-I/O nutzbar. In Verbindung mit einem ADAT-Wandler, wie dem RME ADI-8 DS/QS oder dem OctaMic II, bietet das handliche Babyface unglaubliche 10 analoge Eingangs- und 12 Ausgangskanäle. Kopfhörer-Ausgang Der separat regelbare Kopfhörerausgang wird von einem eigenen DA-Wandler angesteuert und liefert ein überragendes Klangerlebnis der 192 kHz-Klasse. Obendrein ist er nicht nur am Gerät, sondern auch am Breakoutkabel verfügbar, und kann damit sogar als duale Abhörmöglichkeit fungieren. Der Abhörpegel auf einfachste Weise direkt am Gerät einstellbar, über den Select-Taster und den luxuriösen Drehgeber. Instrumenteneingang Nach Umschaltung eines Einganges in den Hi-Z Modus lassen sich eine Gitarre oder andere Instrumente direkt an das Babyface anschließen. Perfekt für eine spontane Notebook-Session ohne weitere externe Hardware. MIDI I/O Der integrierte MIDI I/O verwandelt das Babyface in ein Kreativwerkzeug mit universeller Einsetzbarkeit, um Musik ohne technische Beschränkungen machen zu können - wo immer man sich gerade aufhält. Perfekte Kontrolle Mit seinem zentralen Volumeregler und zwei Buttons fungiert das elegante Babyface als Kontrollstation für alle typischen Studioabläufe: Volume, Speicherung und Recall eines Referenzpegels, Dim, Eingangswahl, Eingangsverstärkung - der schnelle und intuitive Zugriff auf alle Funktionen hatte während der Entwicklung höchste Priorität. Die LED-Meter dienen sowohl als Levelmeter, Verstärkungsanzeige und Status-Indikatoren, und ermöglichen so eine präzise visuelle Kontrolle aller Eingangs-, Ausgangs-, Kopfhörerpegel, Verstärkungen und der Einstellvorgänge - direkt am Gerät. USB Made by RME Das Babyface verfügt über RMEs einzigartige USB-Pro-Audio-Technologie für revolutionär niedrige Latenzen an Mac und PC. Dafür nutzt es u. a. zwei getrennte Firmware-Versionen, die für das jeweilige Betriebssystem optimiert wurden. Die erreichbaren Latenzen sind schlicht sensationell*. Das Babyface ist kompatibel mit USB 3.0-Controllern. * Minimale Latenzen sind von dem jeweiligen Host-Rechner und der Applikation abhängig. Einzigartige Mobilität Das ultra-portable Babyface arbeitet ohne externes Netzteil, direkt per USB Bus-Power (einige Systeme könnten ein USB-Spezialkabel 2 auf 1 erfordern - wird mitgeliefert). Damit wird das Babyface zum perfekten Pro-Audio-Partner für mobile Live-Aufnahmen oder spontane Kompositionssessions. Selbst wenn es nur als besonders gut aussehender HIFI-Player benutzt wird ergänzt es jeden Notebook- oder Desktop-Rechner um professionellen Klang mit einer erfrischenden Benutzererfahrung.Anschlüsse auf der Rückseite Das Babyface verfügt neben den beiden optischen I/Os auf der Rückseite über einen 15-poligen Anschluss. Die daran mit oder ohne  ein spezielles Verlängerungskabel angeschlossene Kabelpeitsche verfügt über folgende Anschlüsse:4 x XLR symmetrisch (Analog I/O) 1 x 6,3 mm Stereoklinke für Kopfhörer (= Analog Out 3+4) 2 x DIN (MIDI I/O) Ein Breakout-Kabel mit unsymmetrischen Anschlüssen ist optional erhätlich (BO9632CMKH).Weitere Features:Sampleraten von bis zu 192 kHz auf allen I/Os (inclusive zwei ADAT-Kanälen mit SMUX4) Zwei digital kontrollierte Mic-Preamps in Hi-End Qualität Zwei symmetrische Universaleingänge für Line und Instrument SteadyClock für maximale Jitterunterdrückung und Clock-Refresh Direkte Bedienung am Gerät mit Volume-Encoder und Tastern TotalMix FX: neu entwickelter DSP-basierter High-End-Mixer mit Effekten Volle Mobilität dank Bus-Powered Betrieb DIGICheck: RMEs einzigartiges Meter- und Analysewerkzeug Peak/RMS wird für alle Kanäle in Hardware berechnet TotalMix FX Die nächste Generation von TotalMix bringt viele neue Funktionen und eine stark verbesserte Bedienbarkeit. Um alle Neuentwicklungen nahtlos zu integrieren wurde die Software komplett von Grund auf neu geschrieben. TotalMix FX erreicht nun nicht nur den Funktionsumfang von High-End Digitalkonsolen, sondern bietet obendrein auch integrierte Effekte, wie einen parametrischen 3-Band Equalizer plus Low Cut in allen Eingangs- und Ausgangskanälen. Das Babyface besitzt zudem einen separaten Send-Bus für alle Input- und Software Playback-Kanäle, der die Effekte Hall und Echo beschickt. Jeder Ausgangskanal besitzt einen FX Return Fader für die FX-Signale. Features/Unterschiede zu TotalMix (Classic):Neues Design und verbesserte Bedienbarkeit Control Room Section: Spezielle Abhörsektion für den analogen Hauptausgang (z. B. Studio-Monitore) und alle anderen Abhörausgänge (z. B. Phones). Alle Stereo-Ausgänge können als Quelle für Control-Room-Kanäle zugewiesen werden. Vier definierbare Gruppen für Solo, Mute und Fader Kanaldarstellung Mono oder Stereo Kanaloptionen: Stereobreite, MS Processing, Phase L/R Trim-Modus: Globale Gain-Einstellung für alle Routings eines Kanals zu Ausgängen. Diese Option erlaubt die Veränderung der Lautstärke aller Sends eines Kanals gleichzeitig, und entspricht somit einer Hardware Trim Funktion. Unbegrenztes Undo und Redo FX Sends und Returns: Ein Send-Bus für jeden Eingangs-/Playbackkanal mit Reverb/Echo Erweiterbare Kanalansicht für Kanalsettings und EQ Einstellungen Schmale Kanaldarstellung für alle oder ausgewählte Kanäle: spart Platz und erzeugt eine Meterbridge-Ansicht 2-Reihen-Ansicht (2 Row Mode): Reduziert die Höhe des Mixers auf zwei Reihen (ideal für kleinere Monitore) Darüber hinaus berechnet die DSP-Hardware RMS und Peak Level Meter für alle Audiokanäle ohne jegliche CPU-Last. Technische Daten:Eingang AD: 2 x XLR (2 x Mic/Line), servosymmetrisch. Ausgang DA (Main, 2 Kanäle): 2 x XLR, servosymmetrisch Ausgang DA (Phones, 2 Kanäle): 2 x 6,3 mm Stereoklinke unsymmetrisch (am Breakoutkabel und am Interface) Eingang Digital: 1 x ADAT optisch oder SPDIF optisch Ausgang Digital: 1 x ADAT optisch oder SPDIF optisch MIDI: 1 x MIDI I/O über Adapterkabel (2 x 5-pol DIN Buchsen), für 16 Kanäle Low Jitter Hi-Speed MIDI Dynamik AD: 108 dB RMS unbewertet, 111 dB(A) THD AD: < -100 dB (< 0,001 %) THD+N AD: < -98 dB (< 0,0012 %) Übersprechdämpfung AD: > 110 dB Dynamik DA: 112 dB RMS unbewertet, 115 dB(A) THD DA: < -104 dB (< 0,00063%) THD+N DA: < -100 dB (< 0,001%) Übersprechdämpfung DA: > 110 dB Eingangspegel bei 0 dBFS: +12 dBu Ausgangspegel @ 0 dBFS Line: +15 dBu Maximaler Ausgangspegel @ 0 dBFS Phones: +8 dBu Samplefrequenz intern: 32, 44,1, 48, 64, 88,2 kHz, 96 kHz, 176,4, 192 kHz Samplefrequenz extern: 28 kHz - 200 kHz Frequenzgang AD/DA, -0.5 dB: 5 Hz - 22 kHz (44,1 kHz) Frequenzgang AD/DA, -0.5 dB: 5 Hz - 34 kHz (96 kHz) Frequenzgang AD/DA, -1 dB: 5 Hz - 50 kHz (192 kHz) Jitter: Typisch < 1 ns für intern, ADAT In Jitterunterdrückung bei externer Clock: >30 dB (2,4 kHz) Jitter-Empfindlichkeit: alle PLLs arbeiten selbst bei 100 ns Jitter störungsfrei Treiberunterstützung:Windows 7 / Vista / XP SP2 (32 & 64 Bit) Ab Apple Mac OS X 10.5 (Core Audio)Comp. Hard- & Software > Audiointerfaces > USB Audio

QuickAudio Musikgeschäft

RME Babyface - 22-Kanal USB 2.0 High-Speed Audio Interface